PROJEKTE

Aus meiner bisherigen Erfahrung kann ich sagen, dass es etwas wunderbares ist, neues anzugehen, zu wagen und zu entdecken –  a la Pipi Langstrumpf:
„Das haben wir noch nie gemacht, also bin ich völlig sicher, dass es gut geht …!“
 
Bei der Projektplanung gibt es je nach Umfang des Projektes bereits im Vorfeld einiges zu klären. Für mehr Informationen klicke auf Link: Reiseplan zum Erfolg
 
Bisherige Projekte erstreckten sich von der Organisation und Durchführung fotografischer Arbeiten, Markenaufbau und -einführung in Verbindung gesamtkonzeptioneller Designleistungen bis hin zu künstlerisch-fotografischen, themenbezogenen Projektarbeiten. Hier ein paar Beispiele:
 

PROJEKT: Fx Southpoint Motocycle

Dieses tolle Großprojekt – das gerade sehr aktuell ist – beinhaltet alles von der Entstehung bis zum Markenaufbau und Etablierung: Logoentwicklung und Design, Background-Coaching/Management, Fotoshooting/Organisation, Textilauswahl und -druck, Comicentwicklung uvm.!

Fotokunst oder Die Art des Sehens

Ich liebe es, die Natur anders als gewöhlich zu betrachten und viele ihrer Facetten neu zu beleuchten. Mich fasziniert sowohl der sehr detaillierte Blick auf die kleinen Dinge des Lebens, als auch die sich ausdehnenden Weiten der Landschaft. Aber auch die Geschichten der sog. Lost Places üben immer wieder eine seltsame Faszination aus. Es gibt so vieles zu entdecken – und alles darf im Auge des Betrachters liegen.

Die wahre Kunst der Fotografie liegt für mich darin, im Verborgenen das Wunderbare zu sehen – in der Fotografie tiefer zu blicken und neue Welten zu entdecken. Meine Fantasie geht stets mit auf Reisen und begleitet mich treu bei allen Augen-Blicken.

Umwelt-PROJEKT: Aktion No plastic!

In diesem Beispiel ging es um das Statement eines Lebensmittelgeschäftes, das zum Illustrieren von Papiertüten aufgerufen hatte unter dem Motto: No plastic!

Meine damalige Mediengestalter Klasse beteiligte sich mit mir an dieser wunderbaren Aktion!

Foto-PROJEKT: Masken

Dieses Fotoprojekt mit einer Gesichtsleserin aus Regensburg fand im dortigen Turmtheater zum Thema: „Masken tragen“ statt. In der Auseinandersetzung mit solchen Themen und der fotografischen Umsetzung finden immer wieder sehr interessante Prozesse statt – deshalb liebe ich diese Form der Projektarbeit sehr!

Foto-PROJEKT: Wie nah kann Nähe sein?

Hast du dir schon einmal diese Frage wirklich gestellt? Was ist Nähe? Und wie nah kann Nähe sein? Dieses Thema fotografisch umzusetzen war sehr interessant und herausfordernd.

Zum Einen distanzieren wir uns vielleicht manchmal schon aufgrund von Äußerlichkeiten. Zum anderen kann auch im Tod noch Nähe sein. Was also schafft Nähe und Distanz? Und wenn wir von Nähe sprechen, wie nah ist es dann?